ethnographiques.org Revue en ligne de sciences humaines et sociales
plan du site | aide | contacts | charte


Werner Bellwald

Werner Bellwald

werner.bellwald@admin.vs.ch

Werner Bellwald (*1960) a étudié l’ethnologie européenne et l’histoire à Bâle, Vienne, Aix-en-Provence et Fribourg-en-Brisgau. Depuis son doctorat défendu en 1997, il est chercheur indépendant et conservateur à l’Association valaisanne des musées de Sion.

Publications (choix)

1992 Werner Bellwald : Über das Entdecken, Sammeln und Interpretieren eines Gegenstandes der "Volkskunst". Die erfundene Tradition der Lötschentaler Masken. In : Jahrbuch für Volkskunde. Würzburg/Innsbruck/Fribourg 1992, S.125-142.

1994 Werner Bellwald : "...die Kohlenmine war doch unsere Rettung !". Vom Verhältnis zwischen Bergbau und Kulturwissenschaft in der Schweiz. In : Schweizerisches Archiv für Volkskunde, Heft 1/1994, S.3-27.

1995 Werner Bellwald : Antisagen : Zu den Erzählungen von übernatürlichen Dingen mit natürlichen Ursachen. In : Schweizer Volkskunde 2/1995, S.25-36.

1997 Werner Bellwald : Zur Konstruktion von Heimat. Die Entdeckung lokaler ’Volkskultur’ und ihr Aufstieg in die nationale Symbolkultur. Die Beispiele Hérens und Lötschen (Schweiz). Sitten 1997, 381 Seiten, ill. (Kantonales Museum für Geschichte und Ethnographie, Sitten ; Ethnologische Reihe, Band 5).

1997 Werner Bellwald : Kultur aus Natur ? Alpen und "alpine Kultur" in wissenschaftlichen Perspektiven und die Instrumentalisierung des "Alpinen" in den Öffentlichkeit. In : Jürgen Dittar, Stephan Kaltwasser, Klaus Schriewer (Hg.) : Betrachtungen an der Grenze. Gedenkband für Peter Assion. Arbeitskreis Volkskunde und Kulturwissenschaften, Band 7/1997, S.199-237.

1999 Werner Bellwald et al. : Zehn Blicke auf Thomas Platter. Begleitpublikation zum 500. Geburtstag Thomas Platters. 196 S., ill., Visp 1999.

1999 Werner Bellwald : Alte Masken aus dem Lötschental. Fastnachtsmasken aus der Sammlung des Rietbergmuseums Zürich. Katalog zur Ausstellung des Rietbergmuseums, Zürich 1999, 108 S., ill.

2000 Werner Bellwald : « Wir brauchen mehr Matterhörner ! » Symbole der Schweiz, ihrer Kantone und Regionen zwischen Bedeutungslosigkeit und Bedürfnis. In : Paul Michel (Hg.) : Symbole im Dienste der Darstellung von Identität (Schriften zur Symbolforschung, Bd. 12, Bern 2000), S.45-64.

2001 Werner Bellwald : « Einer der vollkommensten Männer » oder ein « priesterlicher Haudegen » ? Kardinal Schiner aus der Sicht von Zeitgenossen und späteren Generationen. In : Erner Schriften, Band 4, Visp 2001, S.5-55.

2002 Thomas Antonietti, Werner Bellwald (Hrsg.) : Vom Ding zum Mensch. Theorie und Praxis volkskundlicher Museumsarbeit. Baden (hier+jetzt) 2002, 336 S., ill.

2005 Werner Bellwald : „...Jahrtausende lang zäh und unveränderlich...“. Reliktforschung in der Fortschrittseuphorie. Zur wissenschaftlichen Verortung des Ethnographen Leopold Rütimeyer. In : Eugenie Goldstern und ihre Stellung in der Ethnographie. Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, Bd. LIX/108, 2005, S.185-212.

2006 Werner Bellwald, Sandro Guzzi-Heeb (Hrsg.) : Ein industriefeindliches Volk ? Fabriken und Arbeiter in den Walliser Bergen. Baden 2006, 563 S., ill. / Dies. : Un peuple réfractaire à l’industrie ? Fabriques et ouvriers dans les montagnes valaisannes. Lausanne 2006.

2010 (à paraître)
- Gebäude und Gesellschaft im Wandel. Über Bauern, Bauten und Bewirtschaftungsformen im Wallis, 1800-2000
- Sägen, Schmieden, Suonenwärterhäuser. Zeugen ländlichen Gewerbes und kollektiver Einrichtungen im vorindustriellen Wallis
- Spuren spätmittelalterlichen Wohnens und Wirtschaftens. Neue dendrochronologische Untersuchungen an alten Holzbauten. Zwei Beispiele aus dem Wallis (Mühlebach / Ernen und Lötschental). In : Die Bauernhäuser des Kantons Wallis, 3.2 (Die Bauernhäuser der Schweiz, Band 15.2), Basel 2010 / Les maisons rurales du Valais, tome 3.2 (Les maisons rurales de Suisse, tome 15.2) Bâle 2010

Expositions (sélection)

1994 In Fels und Firn : Bergtourismus im Lötschental damals und heute / Entre rocs et glaces : Tourisme alpin au Lötschental hier et aujourd’hui. Wechselausstellung 1994-1996 des Lötschentaler Museums in Kippel/VS, eröffnet am 28. Juni 1994, mit gleichnamiger Begleitpublikation.

1994 "Glück auf !" Bergbau in der Schweiz : Das Beispiel Goppenstein / Les mines suisses : L’exemple de Goppenstein. Zweite Wechselausstellung 1994-1996 des Lötschentaler Museums in Kippel/VS, eröffnet am 15. Oktober 1994.

1997 Zeitschnitte/Moments d’histoire. Neue permanente Ausstellung zur Geschichte des Lötschentals. Lötschentaler Museum 1997, eröffnet am 14.06.1997.

1999 Thomas Platter. Dauerausstellung zum 500. Geburtstag des Humanisten Thomas Platters am Geburtsort Grächen, Ortsmuseum Grächen /VS, eröffnet am 26.06.1999.

2002 Vionnaz : Espace Evolution. Un collectionneur et nous, nos objets et le progrès (titre de travail). Exposition permanente dans le Musée à Vionnaz / Fondation Hervé Crettex. Inauguration le 21 décembre 2002.

2006 500 Jahre Schweizergarde. Dauerausstellung des zentrum garde / espace garde / centro guardia in Naters / VS, eröffnet im November 2006 durch Bundesrätin Micheline Calmy-Rey.

2011 (en préparation) Die Festung am Simplon : Dauerausstellung im Artilleriefort von Naters bei Brig.

Paru dans ethnographiques.org :

  • - Un vrai faux ethnographique au musée ?
    Enquête sur une seringue de carnaval

    (publié en juin 2009)
  • Liste de tous les auteurs

    Vous êtes Werner Bellwald ? N'hésitez pas à nous écrire pour mettre à jour votre fiche.